Posts

AURORA - MATER DIABOLI

Bild
Auora (lat. die Morgenröte) ist eine römische Göttin hält die gleiche Position, wie ihr griechischer Pendant, die Göttin "Eos". Beide sind Schwestern des Sonnengottes (lat. Sol  - griech. Helios) und der Mondgöttin (lat. Luna - griech. Selene) In beiden Kulturen ist sie aber auch die Mutter des Teufels. Da in der griechischen Mythologie Eos, die Göttin der Morgenröte, als Mutter des Phosphoros gilt, wurde Aurora, die römische Entsprechung der Eos, als Mutter des Lucifer angesehen. Eine eigene römische Mythographie existiert hierzu allerdings nicht. Der lateinische Name des Teufels "Lucifer" ist wiederum eine direkte Übersetzung des Namen des griechischen Teufels "Phosphoros" "Der Lichtträger " (lat.Lux (Licht) und ferre (tragen). Lucifer galt als Herold des Tages und hatte bis zum 4. Jahrhundert durchaus positive Aspekte - spätestens ab dieser Zeit, wurde er von der Kirche als "Satan" identifiziert und wurde zum dem Höllenfürsten, den w

Lockheed YF-12 "Blackbird" mit Drohne D-21 (zusammen Blackbird- MD21)

Bild
YF-12 Blackbird Die Lockheed YF-12 war ein zweistrahliges Versuchsflugzeug von Lockheed für die United States Air Force, das vom Höhenaufklärer Lockheed A-12 OXCART abgeleitet war. Es wurden nur drei Exemplare des Abfangjägers gebaut, bevor das Programm beendet wurde. Sie ist das weltweit größte jemals gebaute Jagdflugzeug. Erstflug: 7. August 1963 1964 ging dann die berühmte SR-71 daraus hervor, die dann in einer Serie von 32 Stück gefertigt wurde. Insgesamt wurde keine einzige Blackbird abgeschossen, denn sie flog so schnell und hoch, dass Boden-Luft-Raketen sie nicht erreichten. A-12 Oxcart Die Lockheed A-12 Oxcart war wie die YF-12 der Vorgänger der SR-71 und wurde ab Ende der 1950er-Jahre entwickelt. 1967 und 1968 flogen die A-12 29 Einsätze über Vietnam und Korea, dann wurden sie zugunsten der Blackbirds außer Dienst gestellt. M-21 Blackbird Die M-21 (M stand für Mother) war eine besondere Version der YF-12 oder A-12 zum Transport und Start der unbemannten Aufklärungsdrohne D-

Leo Moracchioli - Frogleap Studio

Bild
Leo Moracchioli ... ein Norweger mit italienischen Namen der englisch singt und spricht. Wenn das nicht schon witzig ist, dann ist es seine Art Musik zu spielen. Wer Heavy Metal mag, wird ihn lieben! Leo ist ein begnadeter Cover-Musiker. Er spielt Songs aus den 70er, 80er, 90er und auch neuere Hits und baut sie zu Heavy Metal um. Um die Songs zu performen spielt er die Gitarre, Bass-Gitarre, Schlagzeug, Flöte, Keyborad und auch den Gesang selber, zeichnet dies als Video auf und schneidet später alles zusammen. Mit fast 4Mio. Abonnenten auf seinem YouTube- Kanal gehört er schon zu den Großen. Sauber gespielte Instrumente und ein guter Sound machen Spass auf mehr. meine Lieblingslieder: " Afrika " (Toto), " Tom Sawyer" (Rush), " Carry on Wayward Son " (Kansas) Das Bild wurde mit einem einfachen Bleistift auf Papier erstellt und am Rechner mit Schattenverläufe und Highlights nachbearbeitet  Originalgröße 16:9 Wideformat

Luciano Rosso

Bild
Das Interesse des geborenen Spaniers liegt in den darstellenden Künsten. Als Theaterspieler, der sich selber nicht zu ernst nimmt, macht er auch gerne Lippensynchronisation und ist lustigen Kurzvideos auf You Tube zu sehen. Seine Gesichtsmimik ist im Wechsel von Ausdrücken unglaublich schnell, präzise und lustig. Dieses Bild wurde von mir mit Bleistift- und Bundstift erstellt, welches dann mit den Möglichkeiten des Rechners "optimiert" wurde. Die Bilder in Originalgröße sind hier zu finden: Weitformat (3360x1050) 16:9 (1680x1050)

Captain Future - Comet

Bild
Dies Bild ist im Grunde aus dem Foto eines 30cm langen, grauen Kunstoffmodells entstanden. Es wurde aufwendig nachbearbeitet und ein passender Hintergrund erstellt. Captain Futures überlichtschnelles Raumschiff, die "COMET", wurde von ihm zusammen mit seiner Mannschaft selbst entwickelt und gebaut. Normalerweise "parkt" es in dem unterirdischen Hangar der im Krater Tycho gelegenen Mondbasis und wird mittels einer beweglichen Platform in Startposition gehoben. In puncto Geschwindigkeit, Manövrierfähigkeit und Feuerkraft ist die COMET vermutlich das stärkste Schiff ihrer Zeit. Die COMET misst von Bug- zu Heckkugel insgesamt 200 m, für die Bugkugel ist ein Durchmesser von 60 m und für die Heckkugel von 35 m angegeben. Die Bugkugel enthält unter anderem das Cockpit, die Mannschaftskabinen, Vorratsräume, das Forschungslabor, u. v. m., in der Heckkugel befinden sich der Maschinenraum sowie der Hangar für den Cosmoliner (ein  Shuttle für 2 Personen). Die COM

Masters of the Universe

Bild
HE-MAN: He-Man ist der zentrale Charakter der Action-Figuren-Serie Masters of the Universe, die in den 1980er Jahren weltweit von Mattel vertrieben wurde. He-Man ist eigentlich Prinz Adam von Eternia. Mit Hilfe eines Zauberschwertes (Das Schwert der Macht), das die Macht von Greyskull beinhaltet, verwandelt er sich einen starken Krieger. Er fühlte sich berufen, die Burg Grayskull und somit Eternia vor dem Bösen zu schützen. BATTLECAT: Battlecat ist eigentlich der Schmusetiger von Prinz Adam und nennt sich Cringer. Wenn der Prinz sich allerdings in He-Man verwandelt, wird der trollige Tiger zur gefürchteten Battlecat. He-Man nutzt Battlecat als schnelles Reittier und Partner in schwierigen Situationen. SHE-RA: eigentlich Prinzessin Adora und Schwester von Prinz Adam, besitzt sie ebenfalls ein Zauberschwert (Das Schwert des Schutzes). Als Reittier benutzt sie den leicht ängstlichen Hengst Spirit. Sobald sich Adora in She-Ra verwandelt, wird aus dem Hengst das geflügelte

Isle of Man TT 3360x1050

Bild
Die Isle of Man (Insel der Männer) ist eine Insel in der Irischen See. Sie ist als autonomer Kronbesitz und direkt der britischen Krone unterstellt. Sie ist jedoch weder Teil des Vereinigten Königreichs noch Britisches Überseegebiet. Des Weiteren stellt sie ein gesondertes Rechtssubjekt dar und ist kein Mitglied der Europäischen Union. Die Insel Man ist bekannt als Steueroase und Sitz von Offshoreunternehmen sowie für das Motorradrennen Isle of Man TT . Die Isle of Man TT (meist kurz TT für engl. Tourist Trophy) ist ein seit 1907 auf der Isle of Man stattfindendes Motorradrennen. Es gilt als das älteste, gefährlichste und umstrittenste Motorradrennen der Welt. Seit 1911 starben 255 Rennfahrer auf dem Straßenkurs (Stand Juni 2017) Das obige Bild zeigt zwei Motorradfahrer - ein Bild wurde 1974 in Schwarz/Weiß geknipst, das andere ist der Fahrer McGuinness auf seiner Honda 2011. Es liegen knapp 40 Jahre zwischen den beiden Rennen - wobei die Technik ebensowenig halt macht, wie d